Was ist Familienstellen?

Gerne möchte ich Ihnen an zwei Beispielen erklären, was wir mit Familienstellen erreichen können, wie es uns helfen kann, ein Problem von der Wurzel her zu lösen, damit im Außen eine Lösung erst wirksam wird.

Beispiel einer beruflichen Problematik

Lea ist an ihrer Arbeitsstelle unglücklich und geht nicht gerne zur Arbeit. Sie befürchtet in eine Depression zu rutschen. 

Familienstellen ist eine systemische Arbeit, deshalb blicke ich auf die Zusammenhängen im Familiensystem. Dazu erstelle ich ein Genogramm (aufzeichnen der Herkunftsfamilie und Gegenwartsfamilie). Daraus wird folgendes sichtbar:

Lea ́s Herkunftsgeschichte väterlicherseits

  • Ihr Großvater musste den Bauernhof übernehmen, weil sein Bruder im Krieg starb
  • Ihr Vater musste den Bauernhof übernehmen, weil sein Bruder im Wald verunglückte
  • Der Großvater und der Vater hätten lieber einen handwerklichen Beruf ausgeübt

Lea ́s Gegenwartsfamilie

  • Lea ist die älteste Tochter von vier Mädchen
  • Lea wäre nach der Realschule gerne weiter auf die Schule gegangen, denn ihr Traumberuf ist Lehrerin. Die Eltern jedoch fanden, sie solle erst eine Ausbildung machen, dann sehe man weiter. Nach der mühselig absolvierten Ausbildung hatte Lea keine Kraft mehr zum Lernen und blieb in diesem Beruf.

Schnell erkannten wir, dass Lea´s Schicksal mit den Schicksalen des Großvaters und Vaters zusammenhängen könnte. Unser Ziel ist die Überprüfung, ob Lea sich auf seelischer Ebene mit deren Schicksalen identifiziert hat.

Wie kann Familienstellen hier helfen?
Mit Hilfe einer Familienaufstellung können wir erkennen, von wem Lea dieses Schicksal übernommen hat. Ist es ihr deshalb nicht möglich ihren Wunschberuf auszuüben?

Ergebnis der Familienaufstellung
Durch das Hinschauen auf die Schicksale und durch das Erkennen, dass Sie diese nicht weiter tragen muss, kann sich Lea aus der Verstrickung lösen. Sie darf sich jetzt trauen, ihren Traumberuf zu erlernen, auch wenn es andere aus ihrer Familie nicht konnten. 

Beispiel einer familiären Problematik

Sarah und Gerd möchten eine Familienaufstellung machen, da sie spüren, etwas steht zwischen ihnen. Sie haben von Familienaufstellung gehört und Fragen sich, ob Schicksale aus ihren Herkunftsfamilien ihre Beziehung negativ beeinflussen. 

Die Gegenwartsfamilie

  • Sarah und Gerd sind seit 5 Jahren ein Paar und leben seit 2 Jahren zusammen

Herkunftsfamilie von Gerd

  • Gerd ist das dritte Kind
  • die Mutter von Gerd starb an Krebs als er 15 Jahre alt war

Herkunftsfamilie von Sarah

  • Sarah ist ein Einzelkind
  • ein älteres Geschwister starb im 4. Schwangerschaftsmonat

Im Vorgespräch stellte sich heraus, dass Gerd nie über seine Mutter spricht. Wenn Sarah danach fragt, reagiert Gerd immer ausweichend. Gerd bestätigte, dass es noch nie über den Tod seiner Mutter gesprochen hat. 

Das Ziel der ersten Aufstellung ist die nochmalige Begegnung zwischen Gerd und seiner Mutter.  

Wie kann Familienstellen hier helfen?
Wenn Sarah und Gerd zuerst ihre Themen auf der seelischen Ebenen aufarbeiten, bildet dies die Grundlage für das Bearbeiten der Beziehungs-Themen im Außen. 

Ergebnis der Familienaufstellung
In der nochmaligen Begegnung seiner Mutter durch eine Stellvertreterin, konnte Gerd Frieden schließen. Erst dadurch war es ihm möglich, Sarah auch auf seelischer Ebene zu sehen.

Nachgespräch

Meinen Klienten biete ich nach ca. 6 Wochen ein Nachgespräch an. Wir blicken dabei noch einmal auf die Aufstellung und was sich in der Zwischenzeit bei Ihnen und in Ihrem Familiensystem getan hat. Vielleicht hat sich bereits nach der ersten Familienaufstellung der Knoten gelöst. Oder es ist eine weitere Aufstellung oder eine Beratung empfehlenswert.

Was dürfen Sie mitbringen?

Für die kleinen Pausen zwischendurch, bringen Sie bitte etwas Herzhaftes oder Süßes mit, um ein leckeres Buffet entstehen zu lassen (Wasser, Tee und Kaffee steht bereit). Bringen Sie bitte während der Corona-Zeit Essen und Trinken nur für Sie selbst mit.

Termine

23. Januar 2021
20. Februar 2021
27. März 2021
24. April 2021
22. Mai 2021
26. Juni 2021
31. Juli 2021
25. September 2021
30. Oktober 2021
27. November 2021

180 € pro Aufstellung inkl. Vor- und Nachgespräch
20 € pro Stellvertreter
9:30 – ca. 17 Uhr

Hygienemaßnahmen in Corona-Zeiten (PDF)

Anmeldung

Karin Brack
Psychologische Beraterin
08381 / 92 95 212
01525 / 75 66 862
karin.brack(at)t-online.de

Warum meine Klienten mein Familienstellen empfehlen

Es war mir ziemlich klar, dass Bertram in seinem Leben eine konstante männliche enge Beziehung vermisst hat. Was mich bei der Aufstellung überrascht hat, war dieser Großvater väterlicherseits, der zu Tage kam. Weder ich noch mein Sohn hat ihn kennengelernt. Ich habe versucht ihn ausfindig zu machen, leider ohne Erfolg. Es wäre spannend gewesen diesen Kontakt zu verfolgen. Eines ist mir klar geworden, um unser Leben und das unserer Kinder zu verstehen dürfen wir die Vergangenheit nicht unbeachtet lassen.
Beate
Da ich von Haus aus bei Dingen zwischen Himmel und Erde immer etwas kritisch bin, wollte ich mir das Ganze persönlich anschauen. Damals ließ ich einen Teil meiner Familie aufstellen und wie wohl häufig, ging es letztendlich um eine ganz andere Thematik als der Ausgangspunkt war. Ich war überrascht und begeistert, was ich heute immer noch bin. Wann es zeitlich passt, bin ich gerne als Stellvertreterin dabei. Ich finde Karins Art sehr behutsam, so dass man sich bei ihr gut und sicher aufgehoben fühlt. Mach weiter so und bleib gesund!
Ursula
Liebe Karin, unser „Großfamiliengespräch“ nach meiner Aufstellung bei dir ist gut verlaufen. Es gab eine Einigung ohne Streit. Ich habe gespürt, wie gut die Aufstellung gewirkt hat. Dafür danke ich dir nochmals herzlich
Luzia
Es war erstaunlich und unbeschreiblich, dass man als „Stellvertreter“ die Empfindungen der Person die man darstellt fühlt und dabei spürt, ob die Position in der Familie stimmig ist oder nicht. Eine Erfahrung die mich nachhaltig immer noch beschäftigt.
Elternkreis Drogenabhängiger und -gefährdeter Leutkirch

Aus Diskretionsgründen möchte ich hier keine vollen Namen nennen.